Schuljahr 2018/2019


 

Faustballturnier in Aholhorn

              

 

Aktion saubere Landschaft

Wie jedes Jahr beteiligte sich die Grundschule Großenkneten am Dienstag, den 26.02.2019 an der Müllsammelaktion „Saubere Landschaft“. Alle Schüler und Schülerinnen, d. h. acht Klassen mit ca. 130 Kindern, waren nach dem Motto „Viele Hände schnelles Ende“ eifrig dabei, den liegen gebliebenen Unrat der letzten Monate an Spielplätzen, Wegen und Wasserläufen in der Gemeinde Großenkneten aufzuheben und im eigens dafür bereitgestellten Anhänger zu entsorgen. Bonbonpapier, Kronkorken, Glasscherben, Glasflaschen (Flachmänner), eine Blechschüssel, eine Radkappe, unzählige Zigarettenkippen sind nur einige Beispiele von dem, was weggeworfen wurde.

Jede Klasse hat ein bis zwei Schulstunden Müll gesammelt.

 

 

 

Welche Rechte haben eigentlich Kinder?

 

Mit dieser Frage beschäftigten sich die Schüler der 3. Klassen.

Im Jahr 1989 haben sich die meisten Staaten der Erde verpflichtet, sich für die Rechte der Kinder einzusetzen. Sie haben sich geeinigt, welche Rechte Kinder auf der Welt haben sollten und sie in der UN-Kinderrechtskonvention aufgeschrieben.

Diese Kinderrechte gelten für alle Kinder auf der Welt: egal wie alt sie sind, ob Junge oder Mädchen, welche Religion sie haben, welche Farbe ihre Haut hat oder welche Sprache sie sprechen.

 

       Kinderrechte

 

1.     Das Recht auf Gleichbehandlung

2.    Das Recht auf einen eigenen Namen und eine Staatsangehörigkeit

3.    Das Recht auf Gesundheit

4.    Das Recht auf Bildung

5.    Das Recht auf Freizeit und Erholung

6.    Das Recht auf eine eigene Meinung

7.    Das Recht auf Privatsphäre

8.    Das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung

9.    Das Recht auf eine Familie, elterliche Fürsorge und ein sicheres Zuhause.

10.  Das Recht auf Betreuung bei Behinderung

          

Kinder haben aber nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten gegenüber ihren Eltern, so zum Beispiel im Haushalt helfen und kleine Erledigungen tätigen.

 

Lesewettbewerb an der Grundschule Großenkneten

Zum inzwischen zehnten Mal wurde der Lesewettbewerb der Grundschule Großenkneten ausgetragen. Jeweils zwei Kinder der zweiten, dritten und vierten Klassen wurden klassenintern ausgewählt, um am diesjährigen Vorlesewettbewerb teilzunehmen.

In der ersten Runde lasen die 12 TeilnehmerInnen aus einem von ihnen selbst gewählten Buch vor. So hörten alle Kinder und die Jury Geschichten vom „Findefuchs“, von „Mama Muh“, „Himbeervampiren“, „Magischen Tieren“ oder vom „Muffin-Club“.

Im zweiten Durchgang lasen die Kindern einen ihnen unbekannten Text vor, der von den Deutschfachlehrerinnen passend zu den Klassenstufen ausgewählt wurde. 

Die Jury, bestehend aus den Deutschfachkonferenzleiterinnen Frau Bach und Frau Hach, Frau Münstermann als Betreuerin der Schulbücherei sowie Herrn Neumann, hörte gut betonte, deutlich, laut und fließend vorgetragene Lesevorträge. Deshalb fiel es der Jury auch in diesem Jahr nicht leicht, sich für einen Jahrgangssieger zu entscheiden.

Die GewinnerInnen sind: Jette (Jahrgang 2), Luca (Jahrgang 3) und Leni (Jahrgang 4). 

Wir gratulieren allen Leserinnen und Lesern zu ihren guten Leseleistungen, insbesondere den Jahrgangsbesten und wir wünschen weiterhin viel Spaß beim Lesen.

 

 

 

Probefeueralarm

Vielen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Großenkneten, die uns half den Probealarm so realistisch wie möglich zu gestalten.

Im Anschluss an die Übung durften die Kinder die Ausrüstung und das Fahrzeug anschauen.

 

Aktion saubere Landschaft

Landrat Harings mit Helene und Felix

Als Belohnung für die Teilnahme an der Aktion "Saubere Landschaft" wurde Helene und Felix stellvertretend für die Grundschule Großenkneten ein Scheck überreicht.