Schuljahr 2011/2012


 

19.07.2012: Verabschiedung Birgit Bleyer und Abschlussforum für den 4. Jahrgang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Birgit Bleyer wird mit einem Oldtimer zur Schule gebracht. Eine tolle Überraschung!

 

Die Akrobatik-AG zeigt verschiedene Pyramiden.

 

Die Musical-AG hat ein tolles Stück gespielt.

 

Die 1b wünscht "Schöne Ferien"!

 

 

06.07.2012: Sport- und Spielefest der Grundschule Großenkneten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trotz schlimmster Wetterprognosen lachte die Sonne vom Himmel, als am Freitagmorgen die Schüler und Schülerinnen der Grundschule sowie die "Sechserbande" des Kindergartens (die zukünftigen Erstklässler) zum Sport- und Spielefest auf dem Sportplatz antraten.

Unterschiedlichste Stationen wie Zonenweitsprung, Biathlon, Känguru-Hüpfen, Pendellauf, Planeten-Spiel, Medizinballstoßen und Sackhüpfen erforderten nicht nur Kraft und Schnelligkeit, vielmehr auch höchste Konzentration, wenn es zum Beispiel darum ging, seine Armkraft gezielt einzusetzen, um einen Ball genau in eine begrenzte Zielzone zu kegeln. Ansonsten wurden die Lachmuskeln aufs Schärfste strapaziert, als die Kinder Wasser in durchlöcherten Dosen über eine Distanz in einen Behälter transportieren mussten.

Neben den vielen Helfern sei an dieser Stelle auch dem Förderverein der Grundschule Großenkneten für die Unterstützung gedankt.

Zu den Fotos

 

21.06.2012: Abnahme des Sportabzeichens für die 3. und 4. Klassen

Zu den Fotos

 

18.06.2012: Ausflug 1a und 1b nach Dötlingen

Berichte dazu auf den Seiten der Klassen 1a und 1b

 

 

51. Mathematik-Olympiade in Niedersachsen 2011/12

Die erfolgreichen Teilnehmer der diesjährigen Mathematik-Olympiade

 

Zum zweiten Mal hat unsere Schule an der Mathematik-Olympiade in Niedersachsen teilgenommen. Dieser Wettbewerb geht in Klasse 3 und 4 über drei Runden mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad: eine Schulrunde, eine Regionalrunde und eine Landesrunde.

Zur Statistik: an der 3. Runde (Landesrunde) der Mathe-Olympiade beteiligten sich diesmal insgesamt 8696 Schülerinnen und Schüler von 714 Schulen (1. Runde 35500, 2. Runde 23100).

An unserer Schule nahmen 21 Schülerinnen und Schüler an der 1. Runde teil, davon qualifizierten sich 17 für die 2. Runde und 13 für die Landesrunde. Diese Kinder mussten eine Klausur von 120 Minuten schreiben, die ganz schön schwierig war. Nachdem wir im letzten Jahr - bei ebenfalls 13 Teilnehmern der Landesrunde - vier 1. bis 3. Preise erhalten haben, konnten wir uns in diesem Jahr erheblich steigern!

Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde und ein Geschenk.

 

Einen 3. Preis erhalten: Sophie Frenzel und Bastian Dobbert aus der Klasse 3a, Lisa Oeltjebruns, Kl. 4a und Mathis Groenhagen, Kl. 4b.

Einen 2. Preis erhalten: Lorenz Lamping, Kl. 3b und Pia Konietzko, Kl. 4a.

1. Preise gehen an: Marje Otten, Kl. 3a, Terje Zirks, Kl. 4a, Lasse Backermann und Jule Wilke, Kl. 4b. Jule Wilke hat auch die meisten Punkte erreicht.

Insgesamt haben wir in diesem Jahr also 10 Preise erhalten! Wir gratulieren allen Teilnehmern und freuen uns auf die nächste Runde, die im Oktober beginnt.

Mehr Informationen zur Mathematik-Olympiade gibt es hier!

 

 

Pflanzaktion am 19.04.2012

Bericht aus der NWZ am 20.04.2012:

"Kinder pflanzen 275 Bäume und Sträucher - Aktion von OOWV und Forstamt.

Im Waldgebiet Hagel fand am Donnerstag eine gemeinsame Baumpflanzaktion vom Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband und den Niedersächsischen Landesforsten statt. Vier Klassen der Grundschule Großenkneten pflanzen unter fachkundiger Anleitung 275 Bäume und Stäucher. Der OOWV betreibt dort im Wald Förderbrunnen für das Wasserwerk Großenkneten.

In dem Gelände nahm nach Auskunft von Karl-Heinz Frese von der Revierförsterei Huntlosen die nichtheimische, spät blühende Traubenkirsche überhand, die wurde von der Revierförsterei entfernt. Zum Ersatz soll die Fläche neu bepflanzt werden. Vorweg haben die Forstwirte der Revierförsterei bereits 5000 Rotbuchen gepflanzt. Die Schülerinnen und Schüler ergänzen diese Pflanzung jetzt mit heimischen Bäumen und Sträuchern. Das sind in diesem Fall Birken, Eichen, Linden, Ahorn, Ebereschen, Weiden, Lärchen, Weißdorn, Holunder, Schlehen, Kirschen, Haselnuss und Wildbirne, die sich zu einem bunten Waldrand entwickeln sollen.

Die Forstwirte Andre Meyer, Theo Rolfes und Gerd Budde sowie Förster Karl-Heinz Frese zeigten den Jungen und Mädchen der Grundschule, wie man fachmännisch pflanzt, währen Heike Hobbensiefken vom OOWV die Wirkung der Pflanzaktion für die Wassergewinnung im Trinkwasserschutzgebiet erklärte."

 

 

Fuß- und Völkerballturnier 2012 der Grundschule Großenkneten

Am vergangenen Dienstag, den 13. März 2012, war es endlich wieder so weit. Die rund 70 Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen der Grundschule Großenkneten trafen sich in der Turnhalle Am Esch, um beim alljährlichen Fuß- und Völkerballturnier die besten Mannschaften der Schule zu ermitteln. Engagiert und mit vollem (Körper)-Einsatz und unter den Anfeuerungen der MitspielerInnen sowie der als Zuschauer erschienen MitschülerInnen aus den ersten und zweiten Klassen und zahlreicher Eltern, jagten die FußballspielerInnen dem runden Leder nach - irgendwie muss der Ball doch ins Tor der gegnerischen Mannschaft zu bekommen sein. Viele Spiele waren heiß umkämpft, teilweise fielen die entscheidenden Tore, wie bei den Vorbildern in der Fußballbundesliga, erst in den letzten Sekunden. Gleichwohl gab es eine verdiente Siegermannschaft. Ohne Punktverlust und ohne Gegentore gewann die Mannschaft der Klasse 4a das Fußballturnier, gefolgt von der Mannschaft der Klasse 3b. Gut spielte auch die Klasse 4a, die nur auf Grund eines einzigen weniger geschossenen Tores hauchdünn hinter der 3b den dritten Platz belegte. Den vierten Platz belegte die Klasse 3a, aber, so sagte ein Spieler dieser Mannschaft, im nächsten Jahr werden sie vorher mehr trainieren und besser abschneiden. Anders als beim Fußballspiel brauchten die VölkerballspielerInnen beide Hände – und flinke Füße sowie ein gutes Reaktionsvermögen. Unter teilweise akrobatischen Einlagen wurde um jeden Ball gekämpft, dem auf sie zufliegenden Ball ausgewichen. Auch Mut gehört dazu, um die heranfliegenden Bälle gar zu fangen. Ja, einige SpielerInnen schienen fast Kleber an ihren Händen zu haben, so toll fingen sie Bälle ein ums andere Mal. Bei diesem Turnier setzte sich die Klasse 4b durch und gewann vor den Teams der Klassen 4a, 3a und der Klasse 3b. Nassgeschwitzt und müde – aber zufrieden - verließen um 12.00 Uhr die Kinder die Turnhalle und freuten sich schon auf das Turnier im nächsten Jahr. Bei den vierten Klassen war in der Freude aber auch ein wenig Wehmut vorhanden, war es für sie doch das letzte Mal dass es für sie hieß – Wir müssen im Sportunterricht üben – bald ist das Fuß-und Völkerballturnier. Herzlichen Glückwunsch beiden Siegermannschaften, Dank aber auch an alle anderen Mannschaften für ihren großen Einsatz. Ein besonderer Dank gilt dem Betreuer der Fußball AG Werner Schaar – toll gepfiffen Werner - und Ecki Paradies – dem Mann mit der rauchigen Hallensprecherstimme - für ihren Einsatz. Auf ein Neues im nächsten Jahr.